Fließgewässerentwicklung Fintau Maßnahmen an Fintau und Benkeloher Graben

Auftraggeber

Unterhaltungsverband Obere Wümme

Kenndaten

Zeitraum: 2015 – 2016
Standort: Fintau

Projektbeschreibung

In der Fintau herrscht ein Hartsubstratmangel vor, der durch einen überhöhten Sandtransport noch verschärft wird. Für die hartsubstratgebundene Fauna ergibt sich daraus ein Reproduktionsdefizit und demzufolge die Notwendigkeit der Fließgewässerentwicklung (FGE).

Für den im Landkreis Rotenburg (Wümme) gelegenen Gewässerabschnitt der Fintau (ca. 13,6 km) sowie Teilen des Benkeloher Grabens (ca. 5 km) sind Maßnahmen zur Fließgewässerentwicklung erarbeitet worden. Ziele der Planung sind die Erhöhung der strukturellen Vielfalt, die Verbesserung der Gewässerstrukturgüte durch den Einbau von Hartsubstrat, die Zulassung eigendynamischer Fließgewässerentwicklung und die Ausweisung eines naturnahen Auebereichs.

Die Maßnahmen werden unter Berücksichtigung des 2006 aufgestellten Gewässerentwicklungsplanes, der Detailstrukturgütekartierung, vorhandener Vermessungen und des Gewässertyps in Anlehnung an den Bericht „Hydromorphologische Steckbriefe der deutschen Fließgewässertypen“, herausgegeben vom Umweltbundesamt 2014, geplant.

Ingenieurleistungen

  • Planung Freianlagen Leistungsphasen 1 – 3
  • Hydraulische Berechnungen (1D)

Weitere Projekte