Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/13/d85685008/htdocs/wp-content/themes/blanktheme/single.php on line 2

Der Garten beim IDN!

Der Neubau zeichnet sich insbesondere durch die umlaufenden Grünflächen aus, welche ausreichend Platz für die Gartengestaltung bieten.

Auf der Ostseite des Neubaus wurde eine Blüh- und Insektenwiese angelegt, die die Mitarbeiter vom Frühjahr bis zum Herbst mit einer wechselnden Blütenpracht überrascht. Während sich die Bienen, Hummeln und andere Insekten ebenfalls an diesem Meer an Blumen erfreuen, haben wir Insektenhotels aufgehängt, die sofort bezugsfertig waren. Zusätzlich wurden in der Wiese Apfel- und Birnenbäume sowie einige Beerensträucher gepflanzt, sodass auch die Mitarbeiter Früchte im Herbst genießen können.

Vor unserem Neubau wurde in Teamarbeit ein naturnaher Bachlauf mit zahlreichen heimischen Stauden gestaltet. Während man dem leisen Plätschern des Wassers lauscht, nutzen eine Vielzahl an Vögeln die Gelegenheit ein Bad zu nehmen. Unser kleiner Bachlauf mündet in ein naturnah gestaltetes Regenrückhaltebecken, das mit zahlreichen Pflanzen von Wasserminze bis zur Seerose bepflanzt wurde. Das Becken dient mittlerweile als Lebensraum für verschiedene Libellen- und Fischarten sowie einigen Amphibien. Während man in den Arbeitspausen auf der Terrasse entspannt, kann man die Schwalben und Libellen bei ihrem Flug über das Wasser beobachten, während darunter die Rückenschwimmer und Rotfedern ihre Runden drehen.

Zusätzlich zur Blühwiese wurde im Herbst rund um das Gebäude mit Unterstützung der Mitarbeiter eine Vielzahl von Blumenzwiebeln gepflanzt. Es freuen sich daher alle, besonders im Frühjahr Ausschau nach den Krokussen, Schneeglöckchen, Narzissen und vielen bunten Tulpen zu halten.

Ein Teil des Gartens wird von einigen Mitarbeitern zum Anbau von Gemüse und Kräutern genutzt. Während im Jahr 2020 noch die ersten Versuche zum Anbau von Kräutern und Kartoffeln mit wenig Erfahrung aber einer Menge Enthusiasmus und Spaß erfolgte, wurde das Gartenjahr 2021 professionell mit Pflanzplänen und Terminplan vorbereitet. Die Beete wurden für die Pflanzung vorbereitet und mit Steinen eingefasst. Anschließend wurde das erste Saatgut ausgebracht. Teilweise wurden die ersten Pflanzen auf den Fensterbrettern der Kollegen vorgezogen. Als Grundlage dient die sogenannte Mischkultur, die auf einen Einsatz von Insektiziden und Pestiziden verzichtet. Die Pflanzen werden dabei so angeordnet, dass sich die unterschiedlichen Pflanzentypen gegenseitig vor Schädlingen schützen und beim Wachstum unterstützen. Es handelt sich dabei um eine bunte Mischung von Kürbis bis Tomate über Bunte Beete sowie ausgefallenen Kräutern wie bspw. Ysop und Mariendistel. Dieses Jahr wird daher besonders spannend für das Gartenteam, das regelmäßig die Mittagspause im Grünen verbringt, um jeden noch so kleinen Fortschritt beim Wachsen der Pflanzen zu beobachten.

Naturnah gestaltestes Regenrückhaltebecken beim IDN
Gewässerlauf beim IDN